Archiv der Kategorie: AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 01.04.2015)

§ 1 Allgemeines
(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen der Firma Slickfold GmbH, Baldestr. 1, 85055 Ingolstadt, Telefon: +49 (0) 841.; Fax: +49 (0) 841.9819793; E-Mail: info@slickfold.de (nachstehend: „Veranstalterin“), inklusive dem Online-Ticketverkauf über www.amiando.de für den Verkauf von Eintrittskarten (Tickets). Abweichende Vorschriften der Kunden und Speaker/innen gelten nicht, es sei denn, der Veranstalter hat dies schriftlich bestätigt. Individuelle Abreden zwischen dem Veranstalter und den Kunden / Speakerinnen haben stets Vorrang.

(2) Die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Veranstalter und den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN Kaufrecht ist ausgeschlossen.
(3) Die Vertragssprache ist deutsch.
(4) Gerichtsstand ist Ingolstadt, soweit der Kunde Kaufmann ist oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen. Dasselbe gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 2 Vertragsinhalte und Vertragsschluss
(1) Der Veranstalter bietet den Kunden über www.amiando.de Eintrittskarten für Veranstaltungen ( Kopf.Kino, Vortragsveranstaltung, Tagesevents, Seminare ) zum Kauf an.
(2) Beim Kauf der Eintrittskarten kommt ein Kaufvertrag durch die Annahme der Bestellung des Kunden durch den Veranstalter zustande. Preisauszeichnungen bei www.amiando.de stellen kein Angebot im Rechtssinne dar. Der Eingang und die Annahme der Bestellung werden dem Kunden per E-Mail durch www.amiando.de bestätigt.
Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit per E-Mail, Fax oder Brief bei dem Veranstalter Auskunft / Information einzuholen als auch Eintrittskarten zu erwerben. Nach Erhalt einer solchen Anfrage unterbreitet der Veranstalter dem Kunden ein entsprechendes Angebot per E-Mail, Brief oder Fax. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn der Kunde dieses Angebot annimmt.

§ 3 Preise, Versandkosten, Umsatzsteuer und Zahlung
(1) Bei Bestellungen über www.amiando.de gelten die dort angegebenen Preise. Sämtliche Preise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
(2) Die Preise verstehen sich exklusive der Versandkosten. Die Kosten für den gewünschten Versand von Papiertickets werden dem Kunden beim Kauf durch www.amiando.de gesondert in Rechnung gestellt.
(3) Die Belieferung der Kunden durch www.amiando.de erfolgt nach Wunsch des Kunden gegen folgende Zahlungsmethoden: Paypal, Bezahlung per Kreditkarte und Vorauskasse. Barzahlungen an der Abendkasse sind ebenfalls möglich gegen Quittung.
(4) Kommt ein Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann der Veranstalter Schadensersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen und / oder vom Vertrag zurücktreten.
(5) Der Veranstalter stellt dem Kunden über www.amiando.de stets eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware als E-Mail zugeht oder sonst in Textform zugeht.
(6) Bei Versand der Eintrittskarten (Papiertickets) auf dem Postwege werden Versandkosten in Höhe von 3,28 € (+19 % USt.) durch www.amiando.de erhoben. Diese Kosten werden ausschließlich vom Käufer getragen.

§ 4 Lieferung
(1) Die Eintrittskarten sind nur begrenzt verfügbar. Die Verfügbarkeit richtet sind nach der Reihenfolge des Auftragseinganges.
(2) Die bestellten Eintrittskarten werden dem Kunden von www.amiando.de direkt als Email zugesandt.
(3) Versand der Eintrittskarten sofort nach Zahlungseingang bei www.amiando.de.
(4) Die Gefahr des zufälligen Untergangs der Eintrittskarten geht mit der Übergabe des Mailversandes auf den Kunden über. Ist der Kunde Unternehmer, so geht beim Versendungskauf die Gefahr des zufälligen Untergangs mit dem Onlineversand an ihn über.

§ 5 Veranstaltungsmanagement
(1) Veranstaltungsplätze: Alle Veranstaltungen haben eine Mindest- und eine Maximalteilnehmerzahl. Sollte die maximale Anzahl an Teilnehmern knapp überschritten werden, entscheidet der Eingang der Anmeldung über die Teilnahme. Eine telefonische Anmeldung zählt hierbei nicht als verbindlich!
(2) Übernachtung / Anreisekosten: Hotelübernachtungen und Reisekosten als auch Parkkosten sind nicht im Veranstaltungspreis enthalten. Der Kunde verantwortet dies selbst. Anreisen und Übernachtungen sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.
(3) Zentrale Organisation:  Alle Veranstaltungen werden von Slickfold GmbH verwaltet und abgewickelt. Sollten Sie spezielle Fragen zu Ihrer Anmeldung oder zu einer Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte direkt an Slickfold GmbH (Kontaktdaten siehe oben).             (4) Teilnahmebescheinigung: Für Kopf.Kino und Vortragsveranstaltungen werden keine Teilnahmebescheinigungen erstellt. Für Seminare werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt. Eine entsprechende Teilnahmebescheinigung wird Ihnen nach der Veranstaltung per E-Mail zugestellt oder vor Ort am Ende der Veranstaltung ausgehändigt.

§ 6 Stornierung
(1) Die Karten sind nicht stornierbar. Das Widerrufsrecht bleibt unberührt.
(2) Der Umtausch von Karten ist nicht möglich.
(3) Bei Nichtteilnahme, aus welchen Gründen auch immer, gibt es keine Möglichkeit der Rückerstattung der Eintrittskarten oder die ersatzweise Teilnahme zu einer anderen Veranstaltung von Slickfold GmbH.
(4) Im Krankheitsfall hat der Karteninhaber die Möglichkeit eine Ersatzperson zu dieser Veranstaltung zu schicken. Die Teilnahmegebühr wird in vollem Umfang fällig. Das Recht Widerrufsrecht bleibt unberührt.

§ 7 Änderung / Absage der Veranstaltung                                                                                           (1) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen. Bei einer kompletten Stornierung (Ausnahme: höhere Gewalt) der Veranstaltung, werden die bereits gezahlten Teilnahmegebühren zurück erstattet oder wahlweise eine Freikarte (Gutschrift) ausgestellt. Veranstaltungen können vom Veranstalter abgesagt werden, wenn zwingende Gründe, wie Erkrankung des Referenten,  zu wenige Anmeldungen oder vergleichbare Gründe vorliegen. In solch einem Fall werden Sie umgehend benachrichtigt. Im Falle eines ersatzlosen Ausfalls einer Veranstaltung ist der Veranstalter verpflichtet, bislang entrichtete Teilnahmegebühren zurück zu erstatten. Ein Anspruch auf die Organisation einer Ersatzveranstaltung besteht nicht. Der Veranstalter haftet auch nicht für Schäden welche direkt oder indirekt mit der entgangenen Leistung im Zusammenhang stehen.

(2) Änderungen im Programmablauf oder Wechsel in den einzelnen Vortragsthemen sind aus Gründen der Aktualität nicht vermeidbar. Sie sollen der Veranstaltung Kopf.Kino ein hohes Niveau sichern. Derartige Änderungen, sowie das Auftreten anderer Referentinnen und Referenten als in den vorläufigen Programmen dargestellt, sind kein Grund zur Preisermäßigung. Bei einem Ausfall von Programmpunkten, wegen Ausfalls von Referenten, versuchen die Veranstalter Ersatz-Referenten zu verpflichten. Auch derartige Vorfälle ergeben keinen Anspruch auf Preisminderungen.

§ 8 Datenschutz
(1) Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten vom Verkäufer auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden vom Veranstalter  selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).
(2) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Veranstalter ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Kunden verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss des Bestellvorgangs.

§ 9 Ton- / Film- und Videoaufnahmen                                                                                                         (1) Am Veranstaltungsort sind Ton-, Foto- und Filmaufnahmen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlung wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen vom Veranstalter. Im Einzelfall höchstens jedoch Euro 3.000.- Es ist den Ticketinhabern ohne vorherige Zustimmung des Veranstalters nicht gestattet, Ton, Bild, Beschreibungen oder Resultate der Veranstaltungen aufzunehmen – außer für private Zwecke – oder diese ganz oder teilweise über das Internet oder andere Medien (einschließlich Mobilfunk) zu übertragen oder zu verbreiten oder andere Personen bei derartigen Aktivitäten zu unterstützen. Geräte oder Anlagen, die für diesen Zweck genutzt werden können, dürfen ohne vorherige Zustimmung des Veranstalters nicht mitgebracht werden. Fotos und Bilder, die von den Karteninhabern erstellt werden, dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden. Jede kommerzielle Nutzung, gleich auf welche Weise und durch wen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters.
(2) Der Inhaber der Eintrittskarte (und der Speaker/die Speakerin) willigt ohne Vergütung durch den Veranstalter darin ein, dass der Veranstalter berechtigt ist, im Rahmen der Veranstaltung Bildaufnahmen (z. B. Fotos, Film-/Videoaufnahmen, Fernsehen etc.) des Inhabers / des bzw. der Speaker/in, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen bzw. Recht am eigenen Bild, zu erstellen, zu vervielfältigen, zu senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu benutzen. Der Karteninhaber (und der Speaker/die Speakerin) willigt unwiderruflich in die uneingeschränkte unentgeltliche Verbreitung, Nutzung und Veröffentlichung dieser Bildaufnahmen (z. B. Fotos, Film-/Videoaufnahmen, Fernsehen etc.) durch den Veranstalter ein. Es wird weiterhin anerkannt, dass die in Zusammenhang mit der Anmeldung erforderlichen persönlichen Daten nach dem aktuell gültigen Datenschutz-Bestimmungen elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Die gegebenenfalls während der Veranstaltung angefertigte Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in / für Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Online-Medien, Büchern, sowie fotomechanische wie elektronische Vervielfältigungen, Ton- / Videokassetten, etc. dürfen und können ohne Vergütungsansprüche genutzt werden. Dies gilt auch für die Speaker/innen. Das Recht am eigenen Bild bleibt hiervon selbstverständlich unberührt, sofern es sich um so genannte Alleinstellungsaufnahmen handelt. – Dies gilt jedoch nicht für öffentlich freiwillig durchgeführte audielle wie visuelle Interviews sowie damit verbundene allgemeine Aufzeichnungen. Folgeansprüche können insoweit nicht abgeleitet werden. Die Regelungen des Absatzes gelten für alle an der Veranstaltung teilnehmenden Personen incl. der auftretenden Speaker/innen. Mit seinem Auftritt willigt der jeweilige Speaker/Referent diesen Regelungen ein.

(3) Die Veranstaltung ist nicht zu stören. Gegenstände (z.B. Handys, Uhren etc.) die ein Stören verursachen können, sind auszuschalten. Das Mitbringen von Speisen, Getränken, sperrigen Gegenständen, pyrotechnischen Gegenständen (Fackeln, Wunderkerzen, Waffen etc.) ist untersagt. Das Rauchen am Veranstaltungsort ist untersagt. Für das Verhalten am Veranstaltungsort gilt im übrigen die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes.

§ 10 Haftungsausschluss                                                                                                               Schadensersatzansprüche des Karteninhabers gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen, es sei denn, der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungs-/Verrichtungsgehilfe handelte vorsätzlich oder grob fahrlässig oder verletzte eine Kardinalpflicht des Zuschauervertrages oder das Leben, den Körper oder die Gesundheit des Karteninhabers oder er hat eine Garantiehaftung übernommen. Soweit Veranstaltungen in Räumen und auf Grundstücken Dritter stattfinden, haftet der Veranstalter gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen und Verlust oder Beschädigung von deren Eigentum, es sei denn, der Schaden beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Veranstaltungs-Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

§ 11 Sprachen/Übersetzungen
Die Vorträge werden grundsätzlich in Deutsch gehalten. Einzelne Vorträge können auch in Englisch ohne Dolmetscher gehalten werden.  Ein Anspruch auf Dolmetschen/Übersetzen besteht nicht.

Belehrung über das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen

(1) Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) bei Dienstleistungen nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Nr. 2 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Slickfold GmbH, Baldestr. 1, 85055 Ingolstadt.

(2) Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

[Ende der Widerrufsbelehrung]